Verführt von Kleist

Aus dem kurzen Leben des Heinrich von Kleist – Szenische Lesung

„… ich weiß nicht, was ich dir über mich unaussprechlichen Menschen sagen soll. – Ich wollte ich könnte mir das Herz aus dem Leibe reißen, in diesen Brief packen, und dir zuschicken. – Dummer Gedanke! “ (Heinrich)

Als sich Heinrich von Kleist im Alter von 34 Jahren das Leben nahm, hinterließ er ein umfangreiches literarisches Werk. Unter Berücksichtigung der geschichtlichen Hintergründe begeben sich die beiden Schauspielerinnen Bettina Remagen und Isabell Steinbrich auf Spurensuche nach Zeitgeschehen und Lebensumständen des poetischen Schriftstellers. Spielerisch in den Rollen seiner beiden engsten Vertrauten – seiner Schwester Ulrike und seiner Cousine Marie von Kleist – lesen und spielen die beiden Akteurinnen aus Briefen und Werken des Dichters und nehmen das Publikum mit auf eine rasante Zeitreise durch Kleists Leben und Werdegang.

Mitwirkende:
Regie: Barbara Zimmermann
Dramaturgie: Barbara Zimmermann, Isabell Steinbrich, Bettina Remagen
Lektüre u. Schauspiel:
Marie von Kleist: Bettina Remagen
Ulrike von Kleist: Isabell Steinbrich
Kostüme: Elke Weth
Regieassistenz: Cornelia Happersberger