Großstadtgeschichten

von Woody Allen

Unter dem Titel „Großstadtgeschichten“ zeigen wir Woody Allens Einakter „Riverside Drive“ und „Der Tod klopft“. Und ganz nach Woody Allen, sprühen beide Stücke vor hintersinniger Komik!

Ein Drehbuchautor wartet auf seine Geliebte, um mit ihr Schluss zu machen. Plötzlich taucht ein Fremder auf, beschuldigt ihn, seine Idee gestohlen zu haben und fordert seinen Anteil am Erfolg. Schon befinden sich die Beiden in einem irrwitzigen Disput, in dem Realität und Fiktion verschwimmen. Dann erscheint der Tod, um den Autor abzuholen. Doch der ist noch längst nicht bereit zu gehen. Schließlich kann er den Tod zu einem Kartenspiel überreden – und jetzt geht es im wahrsten Sinne um Leben und Tod!

Mit schwarzem Humor, typischem Wortwitz und überraschenden Wendungen werden hier Allens Lieblingsmotive durcheinandergewirbelt: Der Künstler im Streben nach Erfolg – und dessen Vergänglichkeit. 
Erstmalig in Harrys Depot führt die Regie Martin Mayer, der hier schon häufig erfolgreich auf der Bühne zu sehen war.

Mitwirkende:
Regie: Martin Mayer,
Produktion: Barbara Zimmermann
Schauspiel:
Dominik Berberich, Max Färber

Premiere: Sa 09. März 2019